Fluidfilteranordnung und Filterverfahren

Abstract

Fluidfilteranordnung (40) für einen Kraftfahrzeugantriebsstrang (10), mit einem Filtergehäuse (41), das einen Fluideinlass (42) und einen Fluidauslass (44) aufweist, so dass Fluid (62) in einer Strömungsrichtung (63) von dem Fluideinlass (42) zu dem Fluidauslass (44) strömen kann, einem in dem Filtergehäuse (41) angeordneten Filtereinsatz (46), der einen Innenraum des Filtergehäuses (41) in einen mit dem Fluideinlass (42) verbundenen Einlassbereich (50) und einen mit dem Fluidauslass (44) verbundenen Auslassbereich (52) unterteilt, wobei der Filtereinsatz (46) ein Filtermedium (48) zur Filterung von Fluid (42) aufweist. Dabei weist der Filtereinsatz (46) eine Lochplatte (56) mit einer Mehrzahl von Löchern (58) auf, die in Strömungsrichtung (63) vor dem Filtermedium (48) angeordnet sind, wobei die Größe von wenigstens einem Teil der Löcher (58) dazu angepasst ist, dass Fluid (62) mit einer erhöhten Strömungsgeschwindigkeit auf das Filtermedium (48) auftrifft.

Claims

Description

Topics

    Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

    Patent Citations (3)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle
      DE-102011117163-A1May 02, 2013Ibs Filtran Kunststoff-/ Metallerzeugnisse GmbhFilteranordnung
      DE-10296703-T5April 22, 2004Toyo Roki Seizo K.K., HamakitaFiltermedium eines Ölfilters für ein Automatik-Getriebe
      EP-2133130-A1December 16, 2009IBS Filtran Kunststoff-/Metallerzeugnisse GmbHFilter medium for an oil filter

    NO-Patent Citations (0)

      Title

    Cited By (0)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle